Existenzgründungs-Handbuch

Suche Suche
Businessplan: « Vorheriges Thema (Bürogemeinschaft)Nächstes Thema » (Controlling)

1. Einführung

Ein Businessplan bildet quasi das Dach Ihrer gesamten Unternehmensplanung. Mit der Umsetzung Ihrer Geschäftsidee in ein kompaktes Unternehmenskonzept zeigen Sie insbesondere interessierten Dritten auf,

Viele Gründungswillige scheitern insbesondere deshalb an einem überzeugenden Gesamtkonzept, da häufig die unternehmerische Sichtweise noch nicht hinreichend geläufig ist. Das ist bei fehlender Praxis zwar logisch, aber sie muss trotzdem vorhanden sein. Insbesondere bei der Gewährung von Fremdkapital durch das Kreditinstitut ist die Vorlage eines schlüssigen und umfangreichen Businessplans die Grundlage für die Kreditgewährung.

2. Inhalt

Der Businessplan sollte den Kreditgebern Antworten auf wichtige Fragen geben und im Wesentlichen folgende Punkte beinhalten:

3. Grundsätze

Bitte nehmen Sie sich ausreichend Zeit bei der Planung des Vorhabens und der Ausarbeitung Ihres Businessplans. Gerade der Businessplan gibt Externen genau Aufschluss darüber, wie intensiv Sie sich mit Ihrem Gründungsvorhaben beschäftigt haben.

Der Businessplan ist die wichtigste Entscheidungsgrundlage bei der Frage einer eventuellen Kreditvergabe (Fremdkapital - Bankkredite).

Insbesondere bei den Fragen zur Marktanalyse kann Ihnen die Industrie- und Handelskammer oder der Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler (http://www.bdvm.de) bzw. der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (http://www.bvk.de) mit Informationen und vorhandenen Auswertungen behilflich sein.

Praxistipp:
Ein ansprechendes, professionelles Layout ist sehr hilfreich. Sie sollten allerdings beachten, dass Ihr Unternehmenskonzept nicht überladen wirkt, sondernklar und übersichtlich aufgebaut ist. Mitunter wird das Konzept von Kreditgebern, privaten Investoren oder potenziellen Partnern studiert, die vermutlich täglich eine Vielzahl von Projektvorschlägen erhalten und dementsprechend wenig Zeit zur Verfügung haben.

Wichtig ist deshalb: Je kürzer und prägnanter Ihre Ausführungen ausfallen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihr Vorhaben als Ganzes gewürdigt wird.



nach obennach oben« Vorheriges Thema (Bürogemeinschaft)Nächstes Thema » (Controlling)