Dipl.-Kfm.
Lothar Albert

35745 Herborn ·
Walther-Rathenau-Str. 17 ·
Tel.: 02772 - 92850 ·
Fax.: 02772 - 928550 ·

Handy: 0151/46518922· yU8jozo4DALA3JU@zAQe4di9bu6jeBafu2vA.com
Logo Dipl.-Kfm. Lothar  Albert

Impressum
Datenschutz















Existenzgründungs-Handbuch

Suche Suche
Direktversicherung: « Vorheriges Thema (Controlling)Nächstes Thema » (Distributionspolitik)

Als Direktversicherung wird eine Lebensversicherung bezeichnet, die ein Arbeitgeber als Versicherungsnehmer für seinen Arbeitnehmer als versicherte Person und Bezugsberechtigten abschließt. Die Beiträge müssen vom Arbeitgeber abgeführt werden, auch wenn er sie letzten Endes nicht selber trägt.

Direktversicherungen sind Formen der betrieblichen Altersvorsorge.

Die Direktversicherung kann voll arbeitgeberfinanziert ("echte Direktversicherung"), voll arbeitnehmerfinanziert durch Einbehaltung von Gehalt oder eine Mischform aus beiden sein.

Die Bezugsberechtigung des Arbeitnehmers kann widerruflich oder unwiderruflich sein, wobei das Erste bei der echten Direktversicherung, das Zweite bei der Direktversicherung aus Gehaltsumwandlung üblich ist. Auch die widerrufliche Bezugsberechtigung wandelt sich jedoch automatisch in eine unwiderrufliche, sobald die Unverfallbarkeit der Leistungen aus der Direktversicherung eintritt.

Hintergrund ist, dass die durch die Beitragszahlung erworbenen Anwartschaften im Falle der Insolvenz des Unternehmens bei einem nur widerruflich ausgestalteten Vertrag automatisch in die Insolvenzmasse fallen. Bei einem unwiderruflich ausgestalteten Bezugsrecht dagegen unterliegt der Vertrag dem Betriebsaltersvorsorgegesetz und die Beitragszahlung wird für einen gewissen Zeitraum von dem Pensionssicherungsverein übernommen.

In kleinen und mittleren Betrieben ist die Direktversicherung aufgrund ihrer einfachen Abwicklung und steuerlichen Behandlung die verbreitetste Form der betrieblichen Altersversorgung. Beiträge zu einer Direktversicherung können im Rahmen des § 3 Nr. 63 EStG steuermindernd geltend gemacht werden.


nach obennach oben« Vorheriges Thema (Controlling)Nächstes Thema » (Distributionspolitik)