Dipl.-Kfm.
Lothar Albert

35745 Herborn ·
Walther-Rathenau-Str. 17 ·
Tel.: 02772 - 92850 ·
Fax.: 02772 - 928550 ·

Handy: 0151/46518922· NEfi5Nu8PEmASuwE@ji7TU6dAGA4xA.com
Logo Dipl.-Kfm. Lothar  Albert

Impressum
Datenschutz















Existenzgründungs-Handbuch

Suche Suche
Pflegeversicherung: « Vorheriges Thema (Persönliche Anforderungen)Nächstes Thema » (Planungsrechnung)

Selbstständig Tätige sind auch in der sozialen Pflegeversicherung nicht versicherungspflichtig.

Die Pflegeversicherung sichert Sie gegen das Risiko der Pflegebedürftigkeit ab. Dabei entstehen Leistungsansprüche im Rahmen der häuslichen und stationären Pflege. Wer als Selbstständiger freiwillig versichert ist, kann sich dort auch meist einfach und günstig pflegeversichern.

Sie können neben einer freiwilligen Mitgliedschaft in der Krankenversicherung auch eine private Pflegeversicherung wählen und müssen dann einen privaten Pflegeversicherungsvertrag abschließen.

Der Beitragssatz beträgt in der gesetzlichen Pflegeversicherung für Versicherte mit Kindern 1,7 % und für Versicherte ohne Kinder 1,95 % von dem der Berechnung des Krankenversicherungsbeitrags zugrunde gelegten Einkommen. Für den um 0,25 % für Kinderlose erhöhten Beitrag entfällt der Zuschuss des Arbeitgebers.

Für bestimmte kinderlose Versicherte hat der Gesetzgeber jedoch Ausnahmen geschaffen, sodass auch für sie der Beitragssatz weiterhin bei 1,7 % bleibt. So müssen
- Mitglieder ohne Kinder, die vor dem 01.01.1940 geboren wurden,
- Wehr- und Zivildienstleistende,
- Mitglieder, die das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und
- Mitglieder, die das Arbeitslosengeld II erhalten,
den Zusatzbeitrag von 0,25 % nicht leisten.


nach obennach oben« Vorheriges Thema (Persönliche Anforderungen)Nächstes Thema » (Planungsrechnung)